Judo: 3mal Bronze bei Thüringer Landesmeisterschaft

Mit acht Kämpfern trat der JSC 99 Heringen die Fahrt nach Weimar an. Anlass war die Landeseinzelmeisterschaft des Freistaates Thüringen in der Altersklasse U14. 6 Mädchen und 2 Jungen kamen hier zum Einsatz.

Theresa Apitius ( -40 kg) konnte zwei Kämpfe für sich entscheiden, verlor den nächsten, kämpfte sich dann über die Trostrunde bis ins kleine Finale vor, verlor hier jedoch und belegte somit am Ende Platz 5.

Lisa Veit ( -44 kg) unterlag in der ersten Begegnung eine Teilnehmerin aus Erfurt, konnte sich aber über die Trostrunde bis auf den 3. Platz vorarbeiten und holte sich eine Bronzemedaille.

Rica Finger ( -48 kg) und Franziska Hübner ( -57 kg) konnten leider keinen Sieg für sich verbuchen. Sarah Pietzer und Anika Spieß ( beide -63 kg) verloren jeweils zwei Kämpfe und standen sich im 3. Kampf gegenüber. Den konnte Sarah eindeutig für sich entscheiden. Da es in der Bewertung jeweils zwei dritte Plätze gab, nahmen beide Mädchen eine Bronzemedaille in Empfang.

Bei den Jungen konnten sich Martin Seifert ( -43 kg) und Lukas Steinicke  ( -50 kg) nicht in den vorderen Reihen platzieren.

Lisa, Sarah und Anika lösten mit ihren 3. Plätzen die Fahrkarte zu den Mitteldeutschen Einzelmeisterschaften, die Anfang November in Schönebeck stattfinden. Über dieses Ergebnis freute sich Trainer Waldemar Benndorf sehr.

K.V.   

Die drei Bronzemädchen vom JSC 99 Heringen
Sarah Pietzer, Anika Spieß und Lisa Veit ( vordere Reihe von li. nach re.)