Als abschließenden Wettkampf vor den Sommerferien hatte der Nordhäuser Judosportverein zum Pokalturnier in die Wiedigsburghalle eingeladen. Ausgetragen wurden die Wettkämpfe an zwei Tagen, an denen die Kämpfer der Altersklassen U9, U11 und U17 bzw. U14 und U20 ihr Können unter Beweis stellen sollten.
Der JSC 99 Heringen schickte am ersten Tag 24 Judokas der U9, U11 und U17 an den Start. Bei einer Beteilung von 16 Vereinen mit 167 Wettkämpfern zogen sich die Kämpfe bis in den späten Nachmittag hinein. Für die U14 und U20 stellte der Heringer JSC am 2. Tag 4 Judokas.Mit insgesamt 74 Startern war dieser Wettkampftag nicht so lang.
In der AKl U9 konnten Fatima Turan (-30 kg) und Stine Seifert (-33 kg) eine Goldmedaille erkämpfen. Silber ging an Sarah Herschleb (-24 kg), Julien Ibe (-34 kg) und Jonas Schult (-31 kg). Eine Bronzemedaille erkämpften sich Mara Finger  (-22 kg), Clara Stockhausen (-26 kg), Billy Deutl (-31 kg) und Johannes Willomitzer  (-40 kg). Für Lorina Naumann (-27 kg), Vanessa Ziegler (-22 kg), David Schmidt  (-24 kg) und Jonas Kreibohm (-26 kg) reichte es diesmal nicht für einen Medaillenplatz, jedoch zeigten auch sie beachtliche Leistungen, zudem es teilweise für sie der erste große Wettkampf war. In der Altersklasse U11 errangen Rica Finger (-36 kg) und Maximilian Krusch
(+43 kg) Platz 1 und somit Gold. Theresa Apitius (-33 kg), Franziska Hübner (-40 kg) und Annika Spieß (+44 kg) belegten jeweils den 2. Platz. Platz 3 in dieser Altersklasse ging an Martin Seifert (-34 kg). In der AKl U14 erkämpfte sich Lisa Veit  (-30 kg) eine Goldmedaille. Isabell Henkel (-52 kg) belegte Platz 3 . Für die Akl U17 starteten die Geschwister Toni (-60 kg) und Antje Stockhausen (-63 kg). Antje belegte den 1. Platz, Toni holte sich die Silbermedaille. Ebenfalls Silber ging an Tom Körner .Eine Bronzemedaille erkämpfte sich Benjamin Aderhold ( beide -81 kg). Die U20 wurde vertreten von Benjamin Schmidt (-70 kg) und wiederum von Toni Stockhausen (-60 kg). Benjamin musste sich seiner Konkurrenz beugen, Toni schaffte es auf den ersten Platz.
Dieser Medaillenspiegel reichte in der Gesamtwertung für den 5. Platz mit einer Gesamtpunktzahl von 50 Punkten hinter den Vereinen aus Stotternheim (51 Pkt.), Nordhausen (56 Pkt.), Erfurt (76 Pkt.) und dem Siegerverein aus Halle (83 Pkt.).  Die Trainer und Betreuer bedanken sich bei den Kampfrichtern Sabine Körting und Rebecca Veit, die den JSC 99 Heringen an beiden Tagen vertraten und wünschen allen Judokas angenehme Sommerferien.

02./03.07.2005