TJV/I.W. Die Thüringer Judoka Tino Bierau aus Heringen, Beatrice Rietz vom PSV Weimar und der Erfurter Sven Maresch konnten bei den Junioren- Europameisterschaften U20 in Kroatien mit einer Bronzemedaille und zwei fünften Plätzen ein hervorragendes Ergebnis erreichen. Alle drei wurden nach Siegen in der Hauptrunde Poolerste, verloren dann ihr Halbfinale und qualifizierten sich für den Kampf um Platz drei.
Tino Bierau, der jetzt für den SC Berlin an den Start geht, war dabei bis 100kg gegen den Rumänen Ioan Taban erfolgreich und errang verdient die Bronzemedaille. Beatrice Rietz gewann in der Hauptrunde zwei Kämpfe, verlor in der Schwergewichtskategorie das kleine Finale gegen die Französin Marjorie Deroose.
Sven Maresch, jetzt auch SC Berlin, musste bis 81kg seinen Kampf ganz knapp gegen den Polen Larem Kacper abgeben.  Die deutsche Auswahl war bei diesen Junioren- EM mit vier Europameister- Titeln, vier Bronze- Medaillen und vier fünften Plätzen so erfolgreich wie noch nie. Europameister wurden Melanie Lierka ( bis 52 kg, Frankfurt/O.), Kerstin Thiele ( bis 70kg, JC Leipzig), Franziska Konitz ( bis 78 kg, Berlin) und Fabian Hubert ( +100 kg, JC Leipzig). Weitere Bronze- Medaillen erkämpften Wassilisa Prill ( bis 48 kg, Osnabrück), Philipp Dahn ( bis 60 kg, Karlsruhe) und Robert Zimmermann ( bis 91kg, Frankfurt/ O.).