Judo: JSC 99 Heringen schnitt bei
Landesmeisterschaften der Altersklasse U11 ordentlich ab

 Auf dem Wettkampfplan für November standen für die Judokas des JSC 99 Heringen die Thüringer Landeseinzelmeisterschaften der Altersklasse unter 11 Jahren in Schmalkalden. Unter den ca. 300 Teilnehmern aus 39 Vereinen ging der Heringer Judosportclub mit 10 Vertretern dieser Sportart an den Start.
Die erzielten Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Theresa Apitius (-36 kg) mußte sich nur einer ihrer Kontrahentinnen geschlagen geben, erkämpfte sich den zweiten Platz und somit den Titel der Vizelandesmeisterin der U11.
Stine Seifert (-31 kg) und Mandy Aderhold (-30 kg) erkämpften sich jeweils einen dritten Platz.
Franziska Hübner (-44 kg), Sarah Herschleb (-25 kg), Fatima Turan
(-30 kg) und Sophie Ostwald (-27 kg) kämpften sich wacker bis auf den 5. Platz vor.
Bei den Jungen ging der 2. Platz und somit Thüringer Vizelandesmeister an Martin Seifert (-37 kg). Judoneuling Jonas Schult gelang eine riesengroße Überraschung. Er bestritt seinen ersten großen Wettkampf und konnte dank seiner gezeigten Leistungen auf den Bronzeplatz des Siegerpodestes klettern. Maximilian Krusch belegte in der Gewichtsklasse über 43 kg einen guten 5. Platz.
Mit dem Gesamtergebnis von zwei zweiten, drei dritten und fünf fünften Plätzen waren die Trainer Waldemar Benndorf und Josephine Söllner sehr zufrieden.