Kürzlich fand das 9. Wartburg-Pokalturnier im Judo in Eisenach statt. An zwei aufeinander folgenden Tagen wurden hier die Wettkämpfe der Altersklassen U9 bis U20 ausgetragen. Mit ca. 500 Teilnehmern war dies ein gut besuchter Wettkampfort. Der JSC 99 Heringen nahm mit 20 Judokas an diesem sportlichen Event teil.Den Auftakt machte eine zackige Popgymnastik zum Aufwärmen. Dann waren die Altersklassen U9, U11 und U17 gefragt.
Bei den Mädchen der Altersklasse unter 9 Jahre holten sich Mara Finger (-23 kg) und Stine Seifert (-33 kg) jeweils einen der begehrten Pokale für den 1.Platz. Fatima Turan (-33 kg) bestieg den Bronzeplatz auf dem Siegertreppchen. Bei den Jungen dieser Altersklasse holte sich Jonas Schult (-31 kg) die Silbermedaille. Johannes Willomitzer (+43 kg) freute sich über den 3. Platz. Bei den weiblichen Judokas der U11 konnte sich Theresa Apitius (-34 kg) den 2. Platz erkämpfen. Maximilian Krusch (-42 kg) belegte ebenfalls Platz 2 in der männlichen AKL U11.
Für die weibliche U17 konnte Antje Stockhausen (-70 kg) einen Pokal einheimsen. Tom Körner (-73kg) belegte in der AKL unter 17 Jahre männlich den 3. Platz. Aber auch Fabian Levin (-25 kg), Billy Deutl (-31 kg), Max Wienbreyer(-34 kg), Jonas Kreibohm (-28 kg), alle U9, Franziska Hübner(-42 kg), Rica Finger (-40 kg) und Martin Seifert (-37kg), alle U11, haben durch ihre Kämpfe einen Beitrag zur Mannschaftsleistung dazugetan.
Am zweiten Tag gingen die Starter der U14 auf die Matte. Hier sicherte sich Lisa Veit (-30 kg) die Silbermedaille. Anna- Franziska Helbing (-36 kg) holte sich den 3. Platz. Annika Spieß belegte einen guten 4. Platz, Florian Aderhold (-63 kg) kam auf Platz 5. Mit einem Gesamtergebnis von 3x Gold, 4x Silber und 4x Bronze sowie zwei vierten, 3 fünften und zwei siebenten plätzen belegte der JSC 99 Heringen in der Gesamtwertung mit 27 Punkten den siebenten Platz. ein achrbares Ergebnis für die Trainer Waldemar Benndorf und Josephine Söllner. K.V.